ICE hält in Erkelenz und Geilenkirchen!

Einsatz von Wilfried Oellers MdB und Bürgermeister Stephan Muckel

Nachdem bisher ein InterCity (IC) auf seinem Weg von Aachen nach Berlin den Bahnhof in Geilenkirchen angefahren hatte, kam mit dem Fahrplanwechsel zum 13.12.2020 der Bahnhof in Erkelenz als weiterer Haltepunkt im Kreis Heinsberg dazu.
Oellers MdB: Oellers MdB: "Deutliche Verbesserung der Fernreiseanbindung."
Durch den Wechsel von einer IC-Verbindung hin zu einer ICE-Verbindung hat der Kreis Heinsberg nun zwei Haltepunkte im ICE-Fernstreckennetz der Deutschen Bundesbahn. „Es freut mich sehr, dass die Gespräche von Stephan Muckel und mir Früchte getragen haben und der Kreis Heinsberg nun über 2 Haltepunkte verfügt. Das ist für die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Heinsberg eine deutliche Verbesserung der Fernreiseanbindung“, erklärt der Bundestagsabgeordnete Wilfried Oellers.

Ab Erkelenz fährt der ICE werktags um 7:43 Uhr nun von Aachen aus kommend nach Berlin und um 19.16 Uhr aus Berlin kommend in Richtung Aachen. Zusätzlich wird sonntags ein ICE aus Berlin um 21:06 Uhr in Erkelenz halten.

Die Haltezeiten in Geilenkirchen werden aus Aachen kommend 07:31 Uhr, von Berlin kommend um 19:28 Uhr und zusätzlich sonntags um 21:19 Uhr sein.

Damit ist eine umsteigefreie Reise aus dem Kreis Heinsberg nach Berlin möglich und eröffnet mit weiteren Haltepunkten an ICE-Knotenpunkten wie Dortmund und Hannover attraktive Verbindungsmöglichkeiten im ICE-Fernstreckennetz.